In der Saison 2019 werden wir in der Ostsee, Nordsee und dann im Nordmeer weitere Proben sammeln um so die Verteilung des Microplastik in den Weltmeeren weiter zu verfolgen und zu dokumentieren um so mehr Druck auf Politik und Industrie ausüben zu können. Es wird aller höchste Zeit und man kann nur hoffen das es noch nicht zu spät ist.

In der Saison 2018 haben wir uns erstmalig an einem Projekt der NGO oceaneye https://www.oceaneye.ch/de aus Genf beteiligt. Während unseres Weges zu erst durch das Mittelmeer, von Sardinien, Korsika, Marseille, Mallorca, Ibiza nach Gibraltar und dann weiter durch den Atlantik nach Lissabon, Vigo, durch die Biskaya, nach Brest und dann durch den engl. Kanal über London nach Hamburg und weiter durch den NOK nach Peenemünde haben etliche Proben gesammelt. Diese werden in den nächsten Monaten in einem Labor ausgewertet und dann auf der Homepage von oceaneye veröffentlicht.

Wir haben mit erschrecken sehen müssen wie extrem die heutige Müll-Verschmutzung vor allem im Mittelmeer schon Realität ist. Dabei ist aus unserer Sicht die Verschmutzung mit allen Arten von Plastik besonders besorgniserregend.

Hier könnt ihr einige Bilder von unseren Plastikfisch-Aktionen sehen.