Nun haben wir unseren nördlichsten Punkt der diesjährigen Reise erreicht. Wir könne auf viele schöne Momente, sehr eindrückliche Landschaften und inspirierenden Begegnungen mit Mitseglern und Einheimischen zurück blicken.

Das Wetter hat uns auch alles geboten was das Herz begehrt. Von Flaute über starken Wind, Wind von vorne, von hinten mit Spisegeln, Nebel usw.

Am Sonntag beginnt dann unsere Rückreise in Richtung Ostsee / Peenemünde.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.